In diesen Sälen und Gärten können seit 1979 die verschiedensten Musikklänge und -instrumente vernommen werden.

Lehrgänge und Konzerte mit klassischer Musik, Kammermusik, barocker Musik, Gesang und Oper, Klavier, Gitarre, Jazz und Fado bringen jedes Jahr bekannte Musikpersönlichkeiten und Dutzende Schüler aus unterschiedlichsten Ländern nach Mateus. Auch “unsere” Musiker brachten wir in der nördlichen Region mit Konzerten so ziemlich überall hin. Mehr als tausend Konzerte wurden hier und dort gehört.

Auch einige Exkursionen in die Bereiche Theater und Film wurden von uns unternommen. Dabei zeigten wir etliche der relevantesten nationalen Künstler der Malerei, Bildhauerei und Gravierkunst, zu denen auch noch einige ausländische Namen hinzukamen.

1992 schlossen wir uns an das “Europäische Netzwerk der Kulturzentren“, das in historischen Denkmälern ansässig ist, an.  Seit der 1998 erfolgten Sanierung der Ölmühle besitzen wir Räumlichkeiten, die für den Empfang von Künstlern diverser Bereiche bestimmt sind, die hier ihre Kreationen vornehmen möchten.  Wir sind Mitglied des ResArtis – Weltweites Netzwerk für Künstleraufenthalte (ein Austauschprogramm).

Derart und in Hinsicht auf den kulturellen Bereich erfüllt die Stiftung die Gesamtheit der Ziele, die sie sich 1977 zu setzen wagte. Doch wichtiger ist diesem Haus und all denjenigen, die dafür leben und und sich dieser Region gewidmet haben, der unübertreffliche kulturelle und menschliche Beitrag aller, die hieran teilgenommen und mit uns die debattierten Themen, die vernommene und gefühlte Musik, die hier gesprochene Poesie, die hier anzuschauende Malerei, Bildhauerei und Gravierkunst erlebt haben.

Die mit so vielen geschlossene Freundschaft und die von etlichen gezeigte permanente Disponibilität, die alles so viel reicher gestaltet haben, sind von unschätzbarem Wert.

Es ist unser Bestreben, mit denen, die bereits zur großen Familie Mateus gehören, aber auch den anderen, die sich uns anschließen werden, auch weiterhin die beste Art und Weise zu finden, den bei der Stiftungsgründung durch D. Francisco de Albuquerque uns auferlegten Pflichten zu entsprechen.